Muscle UP

with NutriBoss

NUTRI

BOSS

NUTRI

BOSS

geschätzte Lesedauer: 3 Minuten
zuletzt bearbeitet am: 22. August 2021

Was ist Calisthenics?

Rate this post

Bei Calisthenics handelt es sich um eine kraftorientierte Sportart, bei der besonders Mobilität und Haltekraft trainiert werden. Kraftzugewinn bis zum Erreichen einer "Basic Strength" und darüber hinaus sind nicht das eigentliche Ziel, sondern nur der Weg, als Ziel zur Durchführung verschiedener Übungen.

Und die Übungen wiederum der Weg, weiteren Kraftzugewinn und mehr Mobilität zu erreichen. Also ein Kreislauf, der aus dieser Tatsache heraus für eine langfristige Motivation sorgt.

Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht

Beim Calisthenics wird daraufhin trainiert, das eigene Körpergewicht zu beherrschen und in verschiedenen Formen darzustellen.

Aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrads der ausgeprägtesten Übungen bleibt beim Calisthenics der Weg das Ziel und das Ziel den Weg gerne immer wieder durch aufregend erscheinende Übungen immer und immer wieder gerne zu machen.

Auf dem Weg zu den ausgeprägtesten Übungen wie dem "Full Body Planche", dem Maltese et cetera durchläuft man beim Calisthenics verschiedene Vorbereitungsübungen, die den Schwierigkeitsgrad verringern und .

Dennoch sei gesagt, dass es auch Übungen mit geringerem Schwierigkeitsgrad in sich haben. Mit etwas Calisthenics Training kann jeder zumindest die Grundübungen durchführen. Und die haben es bereits in sich. Das muss man natürlich differenzieren. Ein sportlicher 25 Jähriger, der sein ganzes Leben lang über sehr sportlich gewesen ist, der wird einen anderen Anspruch (und andere Möglichkeiten) haben als jemand, der (wie ich) als 40 Jähriger neben dem Rennradsport wieder Kraftsport macht.

Was braucht man für Calisthenics?

Calisthenics ist Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht. Für viele Übungen braucht es keine Geräte oder Zubehör. Jedoch ist Zubehör sinnvoll. Gehen wir das mal Schritt für Schritt durch.

Push Übungen

Viele verschiedene Push Übungen können ohne Geräte durchgeführt werden. Dazu gehören für den Unterkörper u.a. Squats, und für den Oberkörper Liegestütze (in diversen Abwandlungen) und u.a. das Schulterdrücken.

Empfehlenswert ist ein Satz Parallettes. Diese sind von der Funktion her wie ein einstellbarer Dip-Barren, jedoch halten sie beim Calisthenics die Bewegung vom Liegestütz zum Planche oder L-Sit ganz nahe am Boden. Zudem lassen sie sich leicht verstauen und nehmen so nur wenig Platz ein.

Ein zusätzlicher Dip-Barren ist nicht zwingend erforderlich, ergänzt das Trainings der Brustmuskulatur aber sehr effektiv.

Pull Übungen

Zugübungen (Pull) sind ein wichtiger Bestandteil des Calisthenics Trainingsprogramms. Um mit dem Eigengewicht des Pullübungen durchführen zu können ist eine ordentliche Klimmzugstange sinnvoll. Ein starker Rücken ist eine wichtige Ausgangslage für die Durchführung von Calisthenics.

Im fortgeschrittenen Verlauf erlaubt die Anbringung von Turnsportringen weitere Möglichkeiten für ein Fortschreiten der eigenen Fertigkeiten. Die Ringe können dabei an die bereits vorhandene Klimmzugstange montiert werden.

Kleidung und Ausrüstung

Für Calisthenics wird keine spezielle Kleidung benötigt. Calisthenics kann auch in der Unterhose gemacht werden.

Um bei bestimmten Übungen Reibungsstellen zu verhindern, bietet sich etwas Equipment an. Folgende Artikel sind sehr empfehlenswert. Aber wie bereits gesagt, nicht unbedingt erforderlich.

Grip Pad

Das Grip Pad schützt die Hand Innenflächen vor Blasenbildung. Ich habe bei Verwendung solcher Hand Pads noch nie Blasen bei Klimmzügen bekommen, auch nicht als ich mal 345 Klimmzüge während eines Workouts gemacht habe. Die Gummierung sorgt für sicheren Halt. Die Vergrößerung des zu umgreifenden Durchmessers sorgt bei der etwas dickeren Ausführung dafür, dass zudem die Unterarme gleich noch ein Stück weit mehr mittrainiert werden.

Fitnessmatte

Um eine Fitnessmatte kommt man nicht drumherum.

Handgriffe / Parallettes

Die Push Übungen können grundsätzlich direkt auf der Fitnessmatte durchgeführt werden. Jedoch erlauben Parallettes mehr Abwandlungen der Übungen und dadurch mehr Abwechslung. Einfache Handgriffe für Liegestütze gehen notfalls auch. Diese schonen die Handgelenke und vergrößern den Abstand zum Boden zumindest ein kleines Stück weit. Die Empfehlung liegt aber bei Parallettes.

Nicht zwingend notwendig ist ein Dip-Barren. Wer keinen Platz für einen Dip Barren hat, der kann sich z.B. mit Stühlen etc. behelfen.

Gelenkschoner

Einige Übungen können schnell mal unangenehme Reibungen und Aufschürfungen verursachen. Beim Frog Stand z.B. kann es an den Ellenbogen schnell mal zu schmerzhaften Reibungspunkten kommen.

Als Gelenkschoner sind dünn anliegende Neopren Schutzüberzieher gemeint, keine dicken Protektoren.

Fitness Tubes / Widerstandsbänder

Widerstandsbänder gibt es in verschiedenen Ausführungen als runde Silikongummis mit Scharnierverschlüssen an den Enden, als flache dünnen Streifen für Bodenübungen oder mit entsprechender Länge und Stärke zur Verwendung Klimmzug Widerstandsbänder.

So ein Satz an Widerstandsbändern ist sehr sinnvoll und flexibel einsetzbar.

Kategorie: Tags: