Muscle UP

with NutriBoss

NUTRI

BOSS

NUTRI

BOSS

geschätzte Lesedauer: 0 Minuten
zuletzt bearbeitet am: 3. September 2021

Proteinrechner

Eine proteinreiche Ernährung ist entscheidend für eine gesunde Muskulatur.

Bei dem ermittelten Proteinbedarf handelt es sich um einen Richtwert, ohne Garantie auf Richtigkeit. Der Proteinbedarf kann von Person zu Person abweichen und ist abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, die hier nur teilweise berücksichtigt werden können.

Mit der Variable Alter und Trainingsziel bildet der Proteinrechner lediglich wichtige, aber nur tendenzielle Anpassungen.

Zu wenig Protein

Eine zu geringe Menge von Proteinaufnahme hat zur Folge, dass die beim Krafttraining in der anabolen Aufbauphase gereizte Muskulatur im Anschluss nicht optimal regeneriert werden kann. Die Folge ist, dass der Trainingseffekt ausbleibt, oder nur zum Teil Erfolg zeigt. Zu wenig Protein in der katabolen Phase hat zur Folge, dass in dieser Phase, deren Prozesse immer im Wechsel zu den Prozessen der anabolen Aufbauphase sind, ein Abbau der Muskulatur zu Zwecken der Energieversorgung stattfindet. Besonders im Kaloriendefizit und im steigenden Alter gilt es, Muskulatur in der katabolen Phase vor dem Abbau ganz besonders zu schützen.

Zu viel Protein

Grundsätzlich ist Protein auch in zu großen Mengen nicht schädlich. Entscheidende Bedingung dafür ist die Ausgangslage, dass keine körperliche Beeinträchtigung vorliegt. Sollte eine Schädigung vorliegen, dann ist zuvor zwingend ein Arzt zu konsultieren.

Ob eine rein eiweißorientierte Ernährungsweise wie z.B. nach Atkins sinnvoll ist, daran lässt sich zweifeln. Ein "Zuviel" an Protein ist aber erreicht, wenn körperliche Prozesse darunter leiden, oder unnötigerweise überbeansprucht werden (wie z.B. die Nieren).

Wer gerne Fisch oder Hühnchen isst, der wird feststellen, dass sich die im Proteinrechner ermittelten Angaben mit natürlichen Nahrungsmittteln speielend, und deutlich übertreffen lassen. Würde man den Proteinrechner nicht verwenden, dann würde es in der Regel auch nie besonders auffallen.

Eine Aufnahme von sehr viel Protein hat zur Folge, dass das Protein nicht verwertet werden kann, die Kalorien teilweise gespeichert werden, und dass der Rest der nicht verwerteten Proteine wieder ausgeschieden wird, was die Nieren beansprucht. Dafür sind die Nieren ja aber zum Glück auch da. Und wie bereits zuvor gesagt, ist das bei einem gesunden Körper so auch in Ordnung, solange man es nicht maßlos übertreibt.

Wie bei vielem im Leben gilt: die Menge macht das Gift.

Gehalt von Molkeneiweiß in Milch berechnen

Wir berechnen jetzt die Menge an Milch, die wir trinken müssten, um die gewünschte Portionsmenge an Whey Protein aufzunehmen.

Whey Gehalt in Molke berechnen

Um nur Whey aufzunehmen und das Casein Protein wegzulassen, ermitteln wir jetzt die Menge an Molke, die wir wir aufnehmen müssten, um die gewünschte Menge an Whey Protein aufzunehmen.

Kategorie: